einige Vitamine

——————————————————————————————————————————-

Leider muss ich im Moment mit einer Bitte an Sie beginnen:   Aufgrund von Straßenbauarbeiten, bei denen Kabel neu verlegt werden und zusätzlichen Veränderungen einzelner Anbieter der verschiedenen Netze hatte ich im letzter Zeit massive Störungen in der Kommunikation. Deshalb bitte ich Sie, mich unter

HP-Helga-Rietig@gmx.de,    über meine Privatseite  Hel_ga@gmx.de,   oder viel besser,

mich direkt  unter  o2304-978 2746  zu  kontaktieren.  Ich rufe Sie sehr gerne zurück.  

Vielen Dank für Ihr Verständnis und Entgegenkommen.

———————————————————————————————————————————

 

Möglicherweise können Ihnen auch Aufbauspritzen mit den folgenden Vitaminen helfen:

Vitamin B1

Mangelsymptome:

  • Störungen des Kohlenhydratstoffwechsels und Nervensystems (u. a. Polyneuropathien, Kribbeln in den Armen oder Beinen)
  • Reizbarkeit und Depressionen
  • mangelnde Libido bei Frau und Mann
  • Müdigkeit
  • Sehstörungen
  • Appetitlosigkeit
  • Konzentrationsschwäche
  • Verkümmerung der Muskulatur
  • Blutarmut (Anämie)
  • häufige Kopfschmerzen
  • Gedächtnisstörungen
  • Verwirrungszustände
  • Herzprobleme
  • Ödeme (Schwellungen vor allem an den Füßen und Knöcheln)
  • zu schneller Puls
  • niedriger Blutdruck
  • Kurzatmigkeit (Dyspnoe)
  • verringerte Produktion von Antikörpern bei Infektionen -> häufige Erkrankungen
  • gestörte Energieproduktion mit Abgeschlagenheit
  • schwache Muskulatur u. a. der Waden

Alzheimer-Patienten zeigen eine verminderte Kohlenhydrat- und Sauerstoffverwertung im Gehirn, die oft mit einem B1-Mangel einhergehen. Der Mangel könnte nicht nur die Folge, sondern auch die Ursache der Krankheit sein.

Erniedrigte B1-Werte in Blut und Gehirn können als Diagnosekriterium zur Abgrenzung von Alzheimer zu anderen Formen der Demenz verwendet werden.

 

Vitamin B6:

Bereits durch einen leichten Mangel an Vitamin B6 kann es zu folgenden Symptomen kommen:

  • Akne
  • Entzündlichen Veränderungen der Mundwinkel (Mundwinkelrhagaden = Einrisse an den Mundwinkeln)
  • Müdigkeit und Leistungsschwäche
  • mangelnde Libido bei Frau und Mann
  • Darmbeschwerden wie Durchfall, aber auch Übelkeit und Erbrechen
  • erhöhter Infektanfälligkeit
  • Wachstumsstörungen
  • Lichtempfindlichkeit, v.a. Empfindlichkeit gegen Sonnenstrahlen

 

Vitamin B12

Mangelsymptome

  • gestörter Energiestoffwechsel
  • chronische Erschöpfung
  • Müdigkeit
  • Konzentrationsschwierigkeiten
  • Gereiztheit
  • Muskelschwäche
  • mangelnde Libido bei Frau und Mann
  • Nervenschäden
  • Schmerzen
  • Taubheitsgefühl
  • Kribbeln
  • Lähmungen,
  • Koordinationsstörungen der Arme und Beine, auch im Bewegungsablauf
  • Gedächtnisstörungen
  • Blutarmut
  • Leistungsschwäche
  • Immunschwäche

 

Folsäure

Mangelsymptome

  • Übelkeit
  • Durchfall
  • Entzündung der Zunge (Glossitis)
  • Mangel an Blutplättchen (Thrombozytopenie)
  • eine in Deutschland äußerst seltene Form der Blutarmut, die megaloblastische Anämie.

 

Vitamin C

Wenn der Darm und die Darmflora völlig gesund wären, und Sie nach Antibiotika-Gaben Ihren Darm komplett saniert hätten, dann würde der Darm über die Ernährung lt. Literatur etwa 65 mg Vitamin C pro Stunde aufnehmen. Vermutlich ist es aber, da kaum ein Darm völlig gesund ist, weit weniger.

Anders sieht es bei der Gabe von 2.000 !!! mg Vitamin C innerhalb von 2 Minuten aus. Hier haben wir eine echte medizinische Wirkung.

Alles Gute