Holunder

+

Die Beeren des schwarzen Holunder waren schon immer in der Volksheilkunde heiß begehrt. Sie sind ab Anfang September reif. Ihre Heilwirkung ist vielfältig, genauso, wie die Anwendung in der Küche.

mehr dazu lesen:

Der Holler:
Holunder

Weiterlesen

Massage der geheimen Vitalpunkte

Diese Punkte sind Verbindungspunkte zwischen Geist, Körper und Bewusstsein.
Sie haben eine unmittelbare, aber auch sehr nachhaltige Wirkung und stehen direkt mit einzelnen Organen des Körpers in Verbindung. Je nach dem, welcher Punkt behandelt wird, können sie Entspannung, Konzentration, Wachheit, mehr Lebensenergie oder Frische fördern.

Weiterlesen

Knospen – heimisches Superfood

Weiterlesen

Zitronenöl und andere ätherische Öle in Pflegestiften und Zäpfchen

Zitronenöl ist wegen seines intensiven zitrusartigen, frischen und des desinfizierenden Duftes in den farblosen Pflegestiften und den Zäpfchen enthalten, d.h., der Pflegestift desinfiziert schon die Luft, die wir einatmen und stimmt uns gleichzeitig positiv.

 

Zitronen

Weiterlesen

Orangenöl und andere ätherische Öle in Pflegestiften und Zäpfchen

Orangenöl entspannt die Psyche ebenso, wie den ganzen Organismus. Es hilft vor allem im Winter gegen den Lichtmangel, weil es das Sonnenlicht gespeichert hat, Ängste, Nervosität, wirkt antidepressiv, macht gute Laune und hilft auch bei Einschlafstörungen. Deshalb unterstützt es auch das Immunsystem.

 

Gleichzeitig regt es die Tätigkeit von Magen, Darm, Nieren, Blase an und wirkt positiv auf das Herz, z.B. bei zu hohem Blutdruck. Dazu gibt man täglich 1 – 3 Tropfen mit einem Teelöffel Honig vermischt in eine Tasse lauwarmes Wasser oder Tee.

Auch gegen ein schwaches Bindegewebe, Cellulite, schlecht durchblutete Haut, Schmerzen, Schwäche, chronischen Durchfall und Stress wird es gerne eingesetzt.

Sein Duft ist spritzig, warm, süß und fruchtig.

Auf die Psyche wirkt es beruhigend, entspannend, harmonisierend, belebend, macht glücklich und hilft deshalb auch gegen Angst oder Stimmungsschwankungen. Durch seine entkrampfende Wirkung hilft es auch bei Magen-Darm-Krämpfen, Übelkeit, Erbrechen oder Appetitlosigkeit.

Orangenöl kann gut bei, Akne, Hautalterung, Cellulitis, Furunkeln, geröteter, gereizter, schlecht durchbluteter, spröder, eingerissener oder verhornter Haut eingesetzt werden, weil es antibakteriell, antiviral, beruhigend, entstauend, die Haut wieder entschlackend und aufbauend wirkt.Außerdem regt es das Lymphsystem, also unsere körpereigen „Müllabfuhr“ an.

Die Anwendungsmöglichkeiten sind vielfältig, z.B. als Kompressen, für Waschungen, im Bad, aber auch zum Inhalieren, bzw. in der Duftlampe oder als Einreibung. Aber dann sollte es mit einem Basisöl, z.B. Mandel-Öl gemischt werden.

Je nach Geschmack kann es gut mit anderen Ölen gemischt werden, z.B. mit Gewürznelke, Honig, Jasmin, Koriander, Muskat, Muskatellersalbeiöl, Myrrhe, Neroliöl, Olibanum, Patschuli, Petitgrain, Sandelholzöl, Thymian, Vanille, Wacholder, Weihrauch, Ylang-Ylang, Zimt, Zypresse.  Ein Beispiel für die Duftlampe wäre: 5 Tropfen Blutorange, 3 Tropfen Vanille und 2 Tropfen Bergamotte

Orangenöl kann also sehr viel und ist deshalb in den farblosen Pflegestiften und Zäpfchen enthalten.

Kokos-Öl in Pflegestiften und Zäpfchen

Mit freundlicher Unterstützung von:  www.aetherische-oele.net/aetherische-oele/orange.htm

Byron Kati Selbsthilfe-Fragen

Anleitung zu The Work
Willst du wirklich die Wahrheit wissen?
Untersuche jede einzelne deiner Aussagen, indem du die vier untenstehenden
Fragen und die Umkehrung verwendest. Verzichte
auf
jede Aussage, die mit „aber“, „weil“ oder „und“ beginnt. Gehe
jeweils mit nur einer einzigen negativen Überzeugung durch den Untersuchungsprozess. Oft haben wir mehrere
negative Überzeugungen über einen Menschen. Nimm stets nur ein Urteil pro Untersuchung. The Work ist
Meditation. Es geht um Bewusstsein, und nicht um den Versuch, deinen Verstand zu verändern. Lass den Verstand die
Fragen stellen und überlege. Gib dir Zeit, geh nach innen, und warte auf die Antworten, die tief aus deinem Inneren
aufsteigen
Die vier Fragen
1.Ist das wahr?
2.Kannst du mit absoluter Sicherheit wissen, dass das wahr ist?
3.Wie reagierst du, was passiert, wenn du diesen Gedanken glaubst?
4.Wer wärst du ohne den Gedanken?
Die Umkehrung
Als Nächstes, kehre deine Aussage um. Die Umkehrungen sind eine Möglichkeit, das Gegenteil von dem zu erfahren,
was du für wahr hälst. Du kannst mehrere Umkeh
rungen finden

Wie passen wir Körper und Seele an die natürlichen Veränderungen an?

Erwartet nicht, dass Euer Körper wie eine Maschine immer in der gleichen Weise über Jahrzehnte weiter läuft, er seelische Verletzungen weiter einfach so wegsteckt.

Als Heilpraktikerin gehe ich natürlich auch immer davon aus, dass der Körper, der die Seele tragen muss, auch die Kraft dafür haben sollte.

Deshalb empfehle ich ,täglich Rescue Nr 39, einen Bachblüten-Mix für die ganze Familie (eine Pipette pro Kräuterteekanne -> Thermoskanne). Wer mehr braucht, wird sich automatisch mehr nehmen, weil wir alle jeden Tag etwas mehr oder weniger Unangenehmes abbekommen, was sich ja nicht aufstauen sollte. Immerhin essen und trinken wir ja auch jeden Tag. Warum sollten wir nicht unserer Seele jeden Tag Unterstützung geben (+ Meditation, Ruhe, Naturgeräusche ….)?

Es sind „Notfall-Tropfen“ für die Seele, mehr nicht. Aber ich bin bei Euch allen, die Ihr mit dem „inneren Kind“ arbeitet, so ziemlich sicher, dass es im UNTERBEWUSSTSEIN weh tut und vertraue, dass sich die Seele sucht, was sie braucht – und manchmal ist es eine Tasse Tee.

Zusätzlich ist wenigstens ein Mal pro Jahr ein Blutbild mit den Hormonen der Schilddrüse, Östradiol …. und vor allem SEROTONIN (Glückshormon) wichtig. Das kann der Hausarzt über die Kasse veranlassen, aber auf jeden Fall die Gynäkologin.

und hört, bzw. schaut mal hier:

https://www.youtube.com/watch?v=nBa7CBqsqJM Flüsschen, Vögel

https://www.youtube.com/watch?v=SQuMfKFum_U Meeresrauschen (heftig)

https://www.youtube.com/watch?v=39EBp9qt1Sc Meeresgeplätscher

https://www.youtube.com/watch?v=RMkJ2LNmGiU Einschlafmusik mit Meeresrauschen und Naturgeräusche – Entspannungsmusik

Herzlichst

Eure (Rosemarie) Helga Rietig

http://naturheilpraxis-helga-rietig.de/wp/

kontakt@naturheilpraxis-helga-rietig.de

Kokos-Öl in Pflegestiften und Zäpfchen ….

Warum ist das da drin???

Die Einleitung wird sich bei der Erläuterung der einzelnen Inhaltsstoffe wiederholen:

(Wer sie schon gelesen hat, dem empfehle ich, bei den weiteren Artikeln, gleich auf den dick gedruckten Inhaltsstoff zu gehen.)

Es gab einige Anfragen, warum ich die Zusammensetzung der selber hergestellten Pflegestifte für die Haut und Entspannung, so wie auch die der Zäpfchen immer erweitert habe. Es gibt neben den Grundlagenstiften mit Spitzwegerich auch inzwischen die ganz feinen.

Weiterlesen

Gewürzheilkunde – wozu das alles? Einführung

Gewürze

Um es gleich zu beantworten – Gewürze machen glücklich und das Essen basisch. Wir erleben Düfte, die Aussicht auf Wohlgefühl, mehr Energie und gleichzeitig Entspannung. Riechen und Schmecken sprechen das lymbische System im Gehirn an. Hier werden Emotionen verarbeitet und Triebverhalten ausgebildet.

Allerdings haben sie bis auf Kakao, Zucker und Honig keinerlei Nährwert. Dennoch wurden dafür unzählige Kriege geführt, weil sie nach wie vor absolut wichtig sind. Hier einige Beispiele:
Im Ayurveda nutzt man die Gewürze seit etwa 5000 Jahren gezielt im Essen und als Tee, z.B., um anzuregen ( Rosmarin) oder zu beruhigen (Süßholz).
Außerdem können sie bei Schmerzen eingesetzt werden ->

  • ABC-Pflaster (Chili)
  • als Stimmungsmacher und erwärmendes Gewürz im Pfefferkuchen (Nelke, Zimt)
  • zur Heilung bei Magen Darm-Erkrankungen (Kurkuma) und Diabetes mellitus (Zimt)
  • zum Färben von Stoffen und Metallen (Kurkuma, Safran)
  • als Insektenschutz (Lavendel)
  • als Abtreibungsmittel (Petersilie, Safran, Salbei)
  • zum Räuchern (Weihrauch, Nelke, Wacholder, Zimt….)
  • als Aphrodisiakum (Safran)
  • bei Zahnschmerzen (Nelke)
  • als Antibiotikum (Pfeffer, Chili)
  • zur Desinfektion (Weihrauch)
  • zur Stärkung des Herz-Kreislauf-Systems (Galgant)
  • als Rauschmittel (Safran, Muskat)

Alles Gute
Eure Naturheilpraxis Helga Rietig
02304-9782 746