Erfolgreich abnehmen – zur Entspannung mit den Hollerstauden


Es gibt viele Möglichkeiten, abzunehmen. Ob sie erfolgreich sein können, hängt von vielen individuellen Faktoren ab. Welche Methode zum Abnehmen für Sie die Beste ist, klären wir deshalb in einem persönlichen Gespräch ab. Als Beispiel einer Behandlungsmethode stelle ich Ihnen hier Abnehmen + Hautstraffung mit Ayurveda vor. Aber erstmal gibt es zur Einstimmung ein Video:

Sind die Frauen nicht toll? Nun dazu, was das mit Ayurveda zu tun hat:

  • Entschlackung und Ausleitung von Toxinen
  • typgerecht heraus ausgesuchte scharfe Gewürze
  • eine typgerechte dauerhafte Ernährungsumstellung
  • entgiftende Massagen
  • einen typgerechten Bewegungsplan
  • Beseitigung der psychischen Ursachen

 

Im Ayurveda haben wir es mit drei Grundtypen zu Tun:
Vata: feingliedrige Gelenke, nevös
Um erfolgreich abzunehmen, bedarf es eines übergreifenden Therapieplans, der ein wirkungsvolles Ernährungs- und Bewegungsprogramm umfasst, das häufig noch von äußeren Behandlungen und Massagen, Nahrungsergänzungen und psychologischer Begleitung intensiviert und ergänzt wird. In diesem Sinne arbeitet auch die ayurvedische Medizin und Ernährung für jeden Menschen einen individuell auf seine Konstitution abgestimmten Therapieplan aus, mit dem eine ganzheitliche und anhaltende Gewichtsreduktion und Gesundheitsförderung möglich ist – Übergewicht ist vom Typ abhängig.

Übergewicht ist eine Kapha-Störung

Aus ayurvedischer Sicht bildet sich die individuelle Konstitution des Menschen aus den drei Doshas Vata, Pitta und Kapha. Vata stellt das Bewegungsprinzip dar, Pitta die Umsetzung und Kapha die Stabilität. Aus dem Ungleichgewicht der drei Dosha-Kräfte entstehen Krankheiten aller Art. Übergewicht wird als eine Ansammlung von Kapha betrachtet.
Aber auch ein nervöser Vata-Dosha-Typ kann seine Unruhe mit Schokolade kompensieren. Deshalb ist es im Ayurveda wichtig, den ganzen Menschen zu sehen, nicht nur das Übergewicht.

Ayurveda Kapha-Ernährung lässt die Pfunde purzeln

Um Gewicht zu reduzieren ist eine Kapha-reduzierende Ernährung notwendig:

Alle Nahrungsmittel mit einer scharfen, leichten, trockenen, bitteren und erhitzenden Komponente sind jetzt besonders gut und schenken dem phlegmatischen Kapha-Organismus neue Energie und Lebenskraft. Die Mahlzeiten sollten appetitanregend mit viel Gemüse und aromatischen Gewürzen und Kräutern zubereitet werden. Alle Milchprodukte und tierischen Eiweiße wie Fleisch, Eier oder Käse belasten das Verdauungssystem in hohem Maße und führen unweigerlich zur Verschleimung und Gewichtszunahme. Deshalb sollten bei einem starken Übermaß an Kapha tierische Eiweiße am besten durch Hülsenfrüchte ersetzt und zusammen mit viel Gemüse gegessen werden. Sehr süße und schwere Speisen wie Teig- und Backwaren, Süßigkeiten sowie fettige und frittierte Speisen erhöhen ebenfalls das Kapha und sollten weitgehend gemieden werden.

Die Ursachen von Fettleibigkeit aus Sicht der Ayurveda-Medizin

  • Übermäßiges Essen, insbesondere von fetten, gebratenen Speisen, Milchprodukten wie Käse, Joghurt und Eiscreme, übermäßiger Konsum von zuckerhaltigen Nahrungsmitteln, kalte Getränke
  • langes Sitzen, inaktive Lebensweise
  • Verdauungsstörungen
  • Häufiges Essen zwischen den Mahlzeiten
  • Stress
  • Einnahme von Medikamenten wie Corticosteroide, orale Verhütungsmittel oder Insulin
  • unbewältigte Konflikte – vermeintliche Lösung über Essen (Nahrung für die Seele)
  • hormonelle Dysregulation, übermäßige Produktion von Wachstumshormonen

So rät die ayurvedische Ernährungstherapie je nach Ursache zum regelmäßigen Verzehr von speziellem Gemüse und Gewürzen,sowie scharfen Kräutern.

Ayurveda-Massagen und Schwitzbehandlungen zur Gewebereduktion und -straffung

Die ayurvedischen Behandlungen zur Gewebestraffung und Gewichtsreduktion sind äußerst effektive Massagetechniken, durch die das Kapha reduziert wird und spezielle Körperzonen und Gewebe eine tiefe Entgiftung erfahren. Ergänzend zur Ernährung sind die anregenden Massagen und Manual-Therapien sehr wichtig, um den Gewebestoffwechsel anzuregen und in seiner Entgiftungs- und Straffungsarbeit zu unterstützen.
Die Stoffwechsel anregenden Behandlungsformen werden Langhana genannt und arbeiten mit dynamischen Ausstreichungen, erhitzenden Kräutern und medizinierten Ölen. Bereits nach wenigen Anwendungen ist der Körper spürbar leichter, straffer und jugendlicher. Die wichtigsten Massagen zur Gewebereduktion und Ausleitung werden mit Seidenhandschuhen, Pulvern aus gemahlenem Getreide und Kräutern und heißen Gazesäckchen (Boli) ausgeführt:

Gharshana – Massage mit dem Seidenhandschuh
Udvartana – Massage mit Pulvern oder Pasten
Pinda-sveda – Massage mit heißen Kräuterbeuteln

Die große Wirkung der manuellen Ayurveda-Therapien auf die Reduktion des Fettgewebes verdanken die dynamischen und kraftvollen Massagetechniken auch ihren speziell beigefügten Kräutern.

Ayurveda-Massagen und Langhana-Therapien zum Abnehmen

Gharshan
Gharshan ist eine Stoffwechsel stimulierende Massage mit Seidenhandschuhen. Die Seidenhandschuhmassage ist eine eigenständige, belebende Behandlung, kann aber auch als vorbereitende Maßnahme in Kombination mit anderen Massagen eingesetzt werden. Sie kann als Ganzkörpermassage angewendet werden, so wirkt sie besonders stimulierend für den Lymphfluss oder als anregende Teilkörpermassage in den Problemzonen.

Udvarthana
Unter Udvarthana versteht man eine vitalisierende Massage mit Stoffwechsel anregender Kräuterpaste. Die unterschiedlichen Mischungen und Rezepturen werden individuell auf die Stoffwechselfunktion und Konstitutionsausprägung abgestimmt.

Pinda-sveda
Pinda-sveda ist eine lokale Schwitzbehandlung mit Gazesäckchen. Die Säckchen, so genannte Pindas, werden mit Stoffwechsel anregenden Kräuteressenzen gefüllt. Dann werden Problemzonen, wie Oberschenkel, Gesäß oder Oberarme, immer wieder mit den in warmem Öl erhitzten Pindas ausgestrichen und massiert.

Ayurveda-Kuren helfen

Ist die Gewichtsproblematik bereits genetisch oder konstitutionell veranlagt, so ist eine dauerhafte Ernährungsumstellung notwendig, um langfristig abzunehmen und den Körper vor den gesundheitlichen Problemen zu schützen, die aus Adipositas erwachsen können. Nur eine konsequente Anti-Kapha-Diät, regelmäßige Bewegung und unterstützende Massagetherapien können nun auf dem Weg zum persönlichen Ideal- und Wohlfühlgewicht unterstützen.

Übergewicht kann auch psychisch begründet sein

Für viele Menschen dienen die täglichen Mahlzeiten nicht nur als Nahrungsaufnahme, sondern sind ein Kompensationsmittel, welches weit über die reine Versorgungsaufgabe hinausgeht. Die Menge und Auswahl der bevorzugten Nahrungsmittel wird oft nicht von der Vernunft, sondern von den Gefühlen und Lebensbedingungen bestimmt. Denn häufig ist das Essen ein Mechanismus, durch den Gefühle, sexuelle Spannungen oder schmerzhafte Aspekte des Lebens unterdrückt werden. Fett kann zu einem wirksamen Panzer vor menschlicher Nähe und Zuwendung werden. In den überschüssigen Fetten werden nicht nur sehr viele Schlacken gespeichert, sondern auch die negativen Emotionen von Selbsthass, Schuld, Depressionen, Einsamkeit, Hilflosigkeit, Ärger, Angst vor anderen, Angst vor sich selbst und Selbstmitleid.

Ob sich die Betroffenen durch das Essen nun nur besser fühlen wollen oder aus selbstzerstörerischen Gedanken heraus bewusst zu viel essen, durch den Aufbau von Kapha-Geweben werden als Ausgleich Glückshormone gebildet, die nach dem Essen das Gefühl von Zufriedenheit und innerer Ruhe vortäuschen. Speziell ungesunde Nahrungsmittel wie Süßigkeiten und Fastfood dienen damit als Emotions- und Stresskompensator, da das Überessen oder der Verzehr von schlechter, unreiner und zu schwerer Nahrung ein Weg ist, um sich zu betäuben und vor dem wahren Leben zu verstecken.

Doch auch eine zu asketische und extreme Ernährungsweise lenkt laut Ayurveda von der eigenen Gesundheit und Lebenserfüllung ab, da sie zu viel Energie, Aufmerksamkeit und lebensverneinende Gedanken fordert. Nur wer bereit ist, diese Gefühle loszulassen und zu transformieren, wird sich von den überschüssigen Fettschichten und Schlackenstoffen befreien können, welche ihn von der wahren Schönheit, Leichtigkeit und Freude im Leben fernhalten. Dazu benötigt es häufig therapeutische Unterstützung und ganzheitliche Behandlungen durch einen erfahrenen Ayurveda-Therapeuten für das körperliche und psychische Wohlergehen.

Eine weitere Möglichkeit ist das setzen von man Dauernadeln, die bis zu einer Woche im Ohr verbleiben und das Abnehmen zwischen den Akupunktur-Sitzungen unterstützen. Denn im Ohr befinden sich sehr viele auch psychisch wirksame Punkte, die man je nach Bedarf behandelt, z.B. Frustration, Hunger, Begierde, Sucht, Aggression, seelische Entspannung

Ich lade Sie herzlich ein, gemeinsam mit mir darüber zu sprechen: Kontakt

 

Alles Gute wünscht Ihnen
Ihre
Naturheilpraxis für Fitness, Vitalität und Lebensfreude
Helga Rietig